18. Januar 2015

gently & fresh

 

 



Ich hoffe Ihr seid, leicht und frisch ins neue Jahr gestartet. Nach entspannten Feiertagen geht es leider recht stressig weiter. Ein kleiner Wasserrohrbruch am vergangenen Wochenende hat unnötig Arbeit bereitet, aber was solls, der leckere Mohnguglhupf, den ich am letzten Wochenende gebacken habe, hat uns ein wenig entschädigt. 

Auf der Suche nach einer winterlichen und frischen Deko habe ich mich für zarte Alpenveilchen entschieden. Mit weißen Rindenstücken und Calocephalus  auch Stacheldrahtblume genannt, gefallen mir diese verstaubten und etwas altbackenen Blumen eigentlich ganz gut - was sagt Ihr? Es ist mal was andres als Hyazinthen und Co, die ich sonst gern nach Weihnachten aufstelle.


 





Hier noch das Rezept für den super saftigen und lockeren 

Mohnguglhupf

200 g Mehl
200 g Butter
200 g Zucker
200 g Mohnfix
4 Eier
75 g Creme fraiche
1 Bio - Zitrone (Abrieb und Saft)
2 EL Backpulver
Puderzucker
Fett und Mehl für die Form
 
Ofen auf 175 Grad vorheizen, 160 Grad bei Umluft.

Mehl mit Backpulver mischen, Zitrone waschen und Schale abreiben, dann auspressen. Die Form buttern und mit Mehl bestäuben.
 
Die Zimmerwarme Butter und den Zucker cremig rühren, nach und nach die einzelnen Eier hinzufügen. Mohnfix hinzu geben und gut verrühren, anschließend die Creme fraiche. Zitronen-Abrieb und 1 EL Saft hinzu geben, zum Schluß das Mehl unterkneten.

Den Teig in die gefettete und bemehlte Form geben und ca. 40 - 45 Minuten backen. Ich empfehle 5 - 10 Minuten vor dem Ende der Backzeit den Holzstäbchentest zu machen, bleibt kein Teig mehr daran kleben, ist er fertig, ansonsten noch einige Minuten weiterbacken. Den Kuchen noch gut 20 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach auf ein Kuchengitter stürzen und gut auskühlen lassen. 

Falls gewünscht, eine Glasur aus Puderzucker und restlichem Zitronensaft herstellen und auf dem ausgekühlen Kuchen geben.





 Liebe Grüße und eine schöne Woche!


 Pin It

1. Januar 2015

Happy 2015!

 



Buon anno

Szczęśliwego nowego roku

Bonne année

Feliz Año Nuevo

Frohes neues Jahr!


Happy new year to everyone!



 Pin It

22. Dezember 2014

christmas colors




Hallo Ihr Lieben!


so lang ist es schon wieder her, seit dem letzten Post... aber manchmal hat man einfach keine Zeit, ein andres Mal hat man nichts großartiges zu berichten - uns geht es aber sehr gut, wir haben die Adventszeit mit dem üblichen und immer schönen Weihnachtskonzert, Weihnachtsfeiern und zwischen durch dem ein oder anderen leckeren (selbst gebackenen) Plätzchen genossen.

Bei der Weihnachtsdeko gibt es auch nichts neues zu berichten, was Ihr nicht schon aus den letzten Jahren kennen würdet, deshalb habe ich mir diese Bilder gespart, Bauernsilber, ganz ganz viele Zapfen und Kränze gefallen mir immer noch am besten. Ich mag es, wenn sich die Deko alljährlich wiederholt - interessante und neue Akzente kann man ja auch mit einem tollen Blumenstrauss- oder Gesteck setzten. So muss man nicht immer alles neu kaufen - und wo sollte man auch immer hin mit dem ganzen Kram. 

Aus den vorhandenen Schätzen habe ich mal ein paar Collagen in unterschiedlichen Farben, Ton in Ton, entworfen. Unseren Weihnachtsbaum habe in diesem Jahr mal bewusst etwas kleiner ausgewählt. Am Dienstag wird er geschmückt, allerdings weiß ich noch nicht, in welcher Farbe ich ihn schmücken werde. Vielleicht helfen mir die Farbcollagen ja selbst auch ein bisschen weiter...

Liebe Leser (auch die stillen), ich wünsche Euch bezaubernde und erholsame Weihnachtstage. Genießt zwischendurch die Ruhe (falls Ihr auch frei haben solltet), das nächste Jahr bringt bestimmt wieder viele Herausforderungen. 


* * *

it is so long time since the last post ... but sometimes you just have no time, another time you don't have nothing to report - but we are very fine, we have enjoyed the Advent season with the usual and always beautiful Christmas Concert, Christmas parties and in between, the one or the other delicious (homemade) cookie.

Also about my Christmas decoration there is nothing new to report, what you would not already know from the last few years, so I saved these pictures. Mercury glass , many many pine cones and green wreaths I already love the most. I like it, when the decoration is used every year - new and interesting accents you can also put with christmassy bouquets. So you do not ever buy anything new.

With my old ornaments, I once designed a few collages in different colors, tone on tone. This year we choosed our Christmas tree consciously a little bit smaller. On Tuesday, he will be trimmed, but I still do not know what color I will decorate the tree. Maybe the color collages can help me even a bit more ...

Dear reader (also silent reader), I wish you captivating and relaxing Christmas days. Enjoy the rest, determines the next year brings many challenges for us again.

Herzlichst











 Pin It

11. August 2014

à la tropézienne


Damit die Erinnerung an den Urlaub im Juni nicht ganz so schnell verblasst, habe ich am vergangenen Wochenende eine Tarte Tropezienne gebacken. Diese Spezialität aus St. Tropez besteht aus einem duftigen Briocheteig und leckerster Vanillecreme, eigentlich ganz einfach. Aber das Originalrezept aus der gleichnamigen Patisserie ist, wie alles was total lecker ist, geheim. Details über die Entstehung sowie ein Rezept findet Ihr hier, die offizielle Seite hier

Wer St. Tropez hört, denk sofort an den Jet Set mit fürchterlich großen Jachten im Hafen. Zum Glück gibt es aber auch das andere St. Tropez, mit schönen kleinen idyllischen Gässchen, hübschen Boutiquen, erstaunlich erschwinglich, wie ich fand, und trotzdem super chic. Wunderbare Restaurants mit fantastischem Essen, also alles in allem, ein perfekter Urlaubsort (Mitte Juni). Wir konnten den Hafen mit tollen Segeljachten genießen, es fand gerade ein Segelcup statt, so dass die hässlichen und monströsen Jachten erst Tage später in den Hafen kamen, leider.

. . . . . . . . . .

The memory of the holiday in June fade quite so quickly. So last weekend I've baked a Tart Tropezienne. This specialty from St. Tropez consists of a fragrant and delicious Brioche dough filled with vanilla cream, actually quite simple, but the original recipe from the eponymous Patisserie is, what how everything is absolutely delicious, a secret. Details about the origin as well as a recipe you can find here, the official site here.

Who hears St. Tropez, think immediately of the Jet Set with terribly large yachts in the harbor. Luckily, there is also the other site of St. Tropez. Beautiful idyllic little streets, lovely boutiques, surprisingly affordable, but still super chic. Wonderful restaurants with fantastic food, so all in all, a perfect holiday (mid-June). We could enjoy the harbor with great sailing yachts, it just took place a sailing cup so that the ugly monstrous yachts came days later into the harbor, unfortunately.

 Wir haben diesen Urlaub sehr genossen und ein bisschen savoir-vivre geschnuppert. 

We really enjoyed this holiday and sniffed a little bit of french savoir-vivre. 
Au revoir ...




















 Pin It

27. Juli 2014

greetings from the garden


Heute nur ein kurzer Gruß aus unserem Garten. Die Hortensien haben leider die Hitze der letzten Wochen nicht so gut überstanden, deshalb habe ich noch mal ein paar Blüten für das Haus abgeschnitten. Zusammen mit Eselsohren, Frauenmantel, Witwenblume, Blüten der Braunelle und Verbena bonariensis und einigen Gäsern ist ein Sträußchen in zartem rose und flieder entstanden. Auch der Bienenfreund, Phacelia tanacetifolia, der gerade als Gründunger in einem alten Beet wächst, sieht richtig toll aus.


. . . . . . 

Today just a short greeting from our garden. The hydrangeas suffer the heat from the last weeks not very good, so I had no awe to cut some of them for the vase. Togehter with stachys byzanthinum, scabious, verbena bonariensis, lacy phacelia and some grases, I got a lovely bouquet in rose and lilac.


Wünsche Euch eine schöne Ferien- und Sommerwoche!A relaxing summer week for all of you...








 Pin It